Diamantschleifer-Museum Brücken (Pfalz)

Diamant - Symbol von Härte, Licht
und unvergänglicher Schönheit

Das Diamantschleifermuseum Brücken/Pfalz dokumentiert die über 100-jährige Geschichte der Diamantschleifer-Industrie in der Ortsgemeinde Brücken und den umliegenden Ortschaften. Im Jahre 1998 wurde das Diamantschleifermuseum Brücken eingeweiht. 110 Jahre nachdem die erste Diamantschleiferei im Ohmbachtal 1888 durch Isidor Triefus eingerichtet wurde. Die wechselvolle Geschichte dieses Industriezweiges im Westrich, wird durch das Museum in eindrucksvoller und lebendiger Weise dokumentiert und dem Besucher sehr anschaulich vermittelt.

Das Diamantschleifer-Museum präsentiert alles rund um das Thema Diamanten, angefangen bei der Geschichte der Edelsteine über Informationen zur Diamantindustrie bis hin zu den Arbeitsabläufen beim Verarbeiten. Die zehn Original-Arbeitsplätze in verschiedenen zeitlichen und technischen Entwicklungsstufen werden durch Schautafeln, Videodarstellungen, Präsentationen sowie praktischen Vorführungen ergänzt. Hervorgehoben wird dabei speziell die Bedeutung dieses Handwerks für die Region um Brücken.

Kommen Sie in unserem Museum vorbei und
schauen Sie dem Diamantschleifer bei seiner Arbeit über die Schulter!

Führung nach Vereinbarung. Gruppenbesuche bitte vorher anmelden.
Telefon:  06386 - 993 168

Preise und Öffnungszeiten

Museumsflyer PDF-Download

Wichtiger Hinweis!

Das Diamantschleifermuseum ist an Sonntagen in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr für Besucher geöffnet.
Die Geschäftsstelle des Museums ist während der Woche zu folgenden Zeiten besetzt:
Dienstagvormittag: 09.30 Uhr - 12.00 Uhr
Donnerstagnachmittag: 14.00 Uhr - 17.00 Uhr

Sehr geehrte Besucher unseres Museums,
 

für den Besuch unserer Museumsräumlichkeiten gilt, wegen der immer noch sehr hohen Inzidenzzahlen im Landkreis Kusel, bis auf Weiteres Maskenpflicht.

Ausnahmen hiervon bestehen für Minderjährige.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch!

Imagefilm: Diamantschleifer-Museum - Brücken (Pfalz)

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf der Seite Aktuell.